Gottesdienste an Pfingsten

Liebe Gemeindeglieder, liebe Freund*innen unserer Gemeinden,

am Pfingstsonntag feiern wir um 10 Uhr einen Freiluftgottesdienst im Pfarrgarten in Schwenningdorf, in dem wir dann singen dürfen (weil wir ja draußen sind).

In Rotenhagen feiern wir am Pfingstmontag um 10:30 einen Freiluftgottesdienst am Waldheim in Häger. Wegen der Statuten der EKD wird das Singen da allerdings nicht erlaubt sein.

Wer lieber noch nicht körperlich an Gottesdiensten teilnehmen möchte, kann wieder das Angebot eines Hausgottesdienstes nutzen, der hier herunterzuladen ist.

Die Predigt und die Fürbitten nutzen wir auch am Sonntag um 10 Uhr im Schwenningdorfer Gottesdienst, den man wieder per Telefon verfolgen kann. Leider gab es bei der Übertragung aus den letzten beiden Gottesdiensten technische Probleme. Die sind grundsätzlich gelöst. Da wir den nächsten Gottesdienst aber im Freien feiern,kann es sein, dass es vom Wind ein wenig rauscht.
Außerdem gibt es mehr Lieder als sonst. Die stehen nicht alle auf dem Hausgottesdienst, deshalb schreibe ich sie hier auf: CoSi 413; Gesangbuch 102, 108, 1-3+7; CoSi 523, 1-3; Gesangbuch 476, 1 und 106, 1. Die Lieder werden aber auch angesagt.
Um den Gottesdienst zu hören, müssen Sie die Telefonnummer 0201-54599800 anrufen (also den grünen Knopf drücken), nach Aufforderung die Raumnummer 34904# und die PIN 12345# eingeben.

In diesem Konferenzraum findet am Samstag um 19 Uhr auch das nächste Telefon-Kirchkaffee statt.

Ich hoffe, es geht Ihnen/Euch allen gut.
Bleiben Sie behütet und bis hoffentlich bald,
Ihr/Euer Johannes Heicke

Gottesdienste am 10.5.

Sonntag Gottesdienst auch wieder in Rotenhagen

Liebe Glieder und Freund*innen der Johannesgemeinde,
der erste Gottesdienst liegt hinter uns, und er war, wenn auch speziell, so doch insgesamt gelungen. Am schönsten war das Singen eines Liedes ganz am Schluss vor der Kirche – da darf man nämlich.

Der Gottesdienst war gleichzeitig ein Testlauf für die Übertragung ins Telefonnetz. Ab kommenden Sonntag kann jeder die dieser Mail angehängte Haus-Andacht (erweitert um ein paar liturgische Stücke) zur angesetzten Zeit der Gottesdienste in Schwenningdorf mitfeiern. Diesen Sonntag wäre das um 9 Uhr. Dieses Angebot ersetzt ab jetzt den Telefon-Gottesdienst am Samstag Abend. Hören Sie gern rein am Sonntag und melden Sie zurück, ob es geklappt hat oder nicht. Dazu müssen Sie die Telefonnummer 0201-54599800 anrufen (also den grünen Knopf drücken), nach Aufforderung die Raumnummer 34904# und die PIN 12345# eingeben.

In Rotenhagen feiern wir an diesem Sonntag um 11 Uhr unseren ersten Gottesdienst in der Kirche – gleich mit Abendmahl (das entsprechende Schutzkonzept findet sich hier). Beide Gottesdienste, sowohl in Schwenningdorf als auch in Rotenhagen, werden nicht wie angekündigt mit Bischof Voigt stattfinden. Der Vorstand in Rotenhagen hat entschieden, dass wir das lieber im kommenden Jahr nachholen, damit wir dann danach auch gemeinsam essen und uns unterhakten können.

In dem oben beschriebenen Telefon-Konferenzraum findet am morgigen Samstag um 19 Uhr auch das nächste Telefon-Kirchkaffee statt. Weil ich jetzt wieder zwei Gottesdienste am Sonntag leite, ist dafür am Sonntag Vormittag keine Zeit mehr. Am Samstag wollen wir überlegen, ob wir das Angebot beibehalten und wenn ja, zu welcher Uhrzeit. Wer zeitlich nicht kann, kann mir einfach schriftlich eine Rückmeldung geben.

Bleibt/bleiben Sie behütet und bis hoffentlich bald,
Ihr Johannes Heicke

Endlich wieder Gottesdienst!

(Schutzkonzept hier)

Am 3.5. um 10 Uhr Gottesdienst in der Johanneskirche

Liebe Gemeindeglieder und FreundInnen der Johannesgemeinde,

in diesen besonderen Zeiten geht es in allen Lebensbereichen darum, einen klugen Weg zwischen Leichtsinn und Panik zu finden. Das gilt besonders für uns als Gemeinde. Zusätzlich stehen wir in der Spannung zwischen dem dritten Gebot, Gottesdienst zu feiern, und dem Gebot der Nächstenliebe, Rücksicht gerade auf Schwächere und Risikogruppen zu nehmen.

Wir als Kirchenvorstände freuen uns sehr darüber, dass öffentliche Gottesdienste jetzt wieder möglich sind. Wir glauben, dass Gottesdienste gerade in dieser Zeit eine große Hilfe sein können: Sie trösten, weisen uns hin auf die Liebe Gottes, auf seine Nähe besonders in der Krise. Und sie stärken die Hoffnung, dass es nach diesem Leben weitergeht und selbst die schwersten Erlebnisse hier nur vorläufig sind. Insofern sind Gottesdienste systemrelevant als „Nahrung für die Seele“. Gleichzeitig wollen wir mit dieser Freiheit verantwortlich umgehen und haben uns deshalb für Schwenningdorf auf das hier verlinkte Schutzkonzept für unsere Gottesdienste geeinigt (für Rotenhagen ist es noch in Arbeit). Der erste Gottesdienst in Schwenningdorf findet, wie im Gemeindebrief vorgesehen, am Sonntag, 3.5.2020, um 10 Uhr als Neuer Gottesdienst statt – zwar leider mit Schutzmaske und ohne Gemeindegesang, dafür aber mit Musik und Vortragsliedern von Anja Klostermann und Gerhard Wiese. In Rotenhagen feiern wir den ersten Gottesdienst am Sonntag, dem 10.5.2020 um 11 Uhr. Ansonsten gelten ab jetzt bis auf weiteres die Gottesdienstzeiten im Gemeindebrief und hier auf der Terminseite. Andere Gemeindeveranstaltungen finden weiterhin nicht bzw. per Telefon statt.

Wir wissen gleichzeitig, dass viele unserer normalen GottesdienstteilnehmerInnen zur Risikogruppe zählen und sich deshalb auch trotz Schutzkonzeot scheuen, dabei zu sein. Wir wollen deshalb ausprobieren, welche der alternativen Formen aus der Zeit der geschlossenen Kirche wir auch weiterhin anbieten wollen. So bleibt die Kirche auch nach dem Gottesdienst bis 19 Uhr geöffnet, im Anhang findet sich ein neuer Haus-Gottesdienst, der am Samstag um 19 Uhr auch telefonisch gebetet wird (Telefon-Nummer 0201-54599800, Raumnummer 34904# und PIN 12345#). Nur das Telefon-Kirchkaffee macht ein Wochenende Pause und findet dann nächste Woche wieder statt, voraussichtlich auch am Samstag Abend.

Liebe Grüße und vielleicht bis Sonntag,
Ihr/Euer Johannes Heicke

Video-Gottesdienst mit Jürgen Wienecke

„Unser Jürgen“

Liebe Gemeindeglieder und Freunde der Johannesgemeinde,

kaum zu glauben, aber wahr: Wenn unser Landesvater Wort hält, können wir ab dem 1. Mai wieder Gottesdienste in der Kirche feiern! Das heißt, wir müssen nur noch an diesem Wochenende ohne durchhalten.

Trotzdem gibt es noch einen Höhepunkt zum Schluss: Unser Pfarrbezirk feiert am Sonntag, dem 26.04.2020, um 11.00 Uhr zusammen mit Pfarrer Jürgen Wienecke und dem Pfarrbezirk Landau-Kaiserslautern einen Interaktiven Video-Gottesdienst! Dabei geht es nicht um ein langweiliges Video, einmal aufgenommen und dann angeschaut. Nein, im Video-Gottesdienst sind wir alle gleichzeitig in einer Konferenz verbunden!
Es gibt zwei Möglichkeiten, mitzumachen:
1) Ganz schlicht per Festnetz-Telefon: Dazu ruft Ihr die Nummer 069-50502596 an und folgt den Anweisungen. Die Sitzungs-ID ist 641 243 0951. Wenn nach der Teilnehmer-ID gefragt wird, drückt Ihr einfach noch mal die Rautetaste. Um die Texte vor Augen zu haben, könnt Ihr den angehängten Gottesdienstablauf ausdrucken (ist allerdings noch ohne Predigt).
2) Richtig mit Video: Das geht mit jedem Smartphone, aber auch mit jedem anderen Computer, Laptop oder Tablet. Dazu klickt Ihr einfach auf diesen Link oder gebt ihn in den Browser ein. Und dann folgt Ihr nur noch den Anweisungen:

https://us02web.zoom.us/j/6412430951?pwd=L1VNQUhIVzRWT0tBaUk1Zk5wdExXZz09

Meeting-ID: 641 243 0951
Passwort: 3750987626

Der „Gottesdienstraum“ ist ab 10.30 Uhr geöffnet. Bitte wählt Euch rechtzeitig ein!

Unseren eigenen Telefon-Gottesdienst feiern wir diesmal am Samstag Abend um 19 Uhr. Dazu können alle Interessierten folgende Telefonnummer anrufen: 0201-54599800. Danach muss man nur noch nach Aufforderung die Raumnummer 34904# und die PIN 12345 eingeben, und schon ist man dabei beim Live-Telefon-Gottesdienst, der ca. 30 Minuten dauern wird.

Wegen des Video-Gottesdienstes gibt es diesmal nur ein Telefon-Kirchkaffee am Sonntag Morgen um 10:20 Uhr. Dazu ruft Ihr die Nummer 0211 – 49 111 11 an. Danach gebt Ihr (nach Aufforderung) die Konferenznummer 45370# ein und danach die Konferenz-PIN 35086. Wegen des Gottesdienstes um 11 Uhr schließen wir ein bisschen früher als sonst.

Und im Anhang gibt’s wieder einen Mini-Hausgottesdienst zum Beten im Wohnzimmer.

Herzliche Grüße,
Ihr/Euer Johannes Heicke

Pfarrbezirk an Ostern

J. Heicke

Liebe Gemeindeglieder und Freunde,

hier finden Sie drei Hausandachten für Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern.

Die dritte dieser Andachten wollen wir gemeinsam bei einem Telefon-Gottesdienst am Ostersamstag um 19 Uhr beten. Dazu können alle Interessierten folgende Telefonnummer anrufen: 0201-54599800. Danach muss man nur noch nach Aufforderung die Raumnummer 34904# und die PIN 12345 eingeben, und schon ist man dabei beim Live-Telefon-Oster-Gottesdienst, der ca. 30 Minuten dauern wird. ACHTUNG: Die Zugangsdaten sind andere als in der Telefonkonferenz! Das liegt an technischen Gründen.

Die Johanneskirche wird außerdem – wie viele andere christliche Kirchen auch – von Karfreitag bis Ostermontag von 10 bis 19 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet sein. Natürlich sind dabei der Mindestabstand von zwei Metern und die sonstigen Hygieneregeln einzuhalten. Für die persönliche Andacht liegen ein Andachtsblatt, ein Corona-Gebet und weitere zum Beten und Nachdenken anregende Flyer aus, die auch mitgenommen werden dürfen – auch zum Weitergeben.

Die Video-Empfehlung für das Osterwochenende – abgesehen von den bisher empfohlenen Formaten – ist die eines SELK-weiten Ostergottesdienstes, gestaltet durch den Bischof und die Pröpste unserer Kirche. Er wird ab Samstag, 11. April, auf der SELK-Homepage www.selk.de (Rubrik „Videos“: auf der Frontseite unten links unterhalb von SELK-Aktuell) angeboten.

Im ZDF-Fernseh-Gottesdienst am Ostersonntag um 9:30 predigt die Präses der Westfälischen Landeskirche, Annette Kurschuss. Für diesen Gottesdienst haben wir uns auch mit dem Telefon-Kirchkaffee verabredet, das sich im Anschluss im Telefon-Konferenzraum trifft. ACHTUNG: Hier gelten wieder die bekannten Zugangsdaten: Ab ca. 10:20 ruft Ihr die Nummer 0211 – 49 111 11 an. Danach gebt Ihr (nach Aufforderung) die Konferenznummer 45370# ein und danach die Konferenz-PIN 35086. Und schon könnt Ihr mit mir und anderen reden.

Herzliche Grüße,
Ihr/Euer Johannes Heicke

Geistliches Wort April/Mai 2020

J. Heicke

Liebe Gemeindeglieder und
Freunde der Gemeinde,

es sind verrückte Zeiten, die wir gerade erleben. Innerhalb weniger Wochen, ja Tage hat sich unser Leben völlig verändert – so einschneidend wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr.

Die Auswirkungen des Corona-Virus sind dabei so vielschichtig wie das menschliche Leben: Zwischen dem einsamen Tod im Pflegeheim und mildem Krankheitsverlauf, zwischen extremem Stress im Gesundheitswesen und dem Genuss freier Zeit in anderen Berufen, zwischen finanziellem Ruin und neuen Geschäftsideen, zwischen aufblühendem Familienleben und eskalierender häuslicher Gewalt. „Warum?“, so fragt man sich unwillkürlich. „Warum lässt Gott das zu?“ Leider ist die Frage nach den Gründen Gottes für uns Menschen nicht zu beantworten.

Frage ich aber stattdessen nach dem Ziel, frage ich: „Wozu kann Gott das nutzen?“, dann fällt mir schon mehr ein. Ich glaube, dass Gott auch aus großem Unheil Segen machen kann – und machen wird. Ich hoffe und bete, dass es unserer Gesellschaft gut tun wird, ausgebremst zu werden. Zu erleben: Ich bin nicht meines Glückes Schmied. Mein Schicksal liegt in Gottes Hand. Und mein Leben ist endlich. Ich hoffe und bete, dass einige diese Zeit dazu nutzen werden, wieder neu darüber nachzudenken: Wie geht es eigentlich weiter nach dem Tod? Welchen Sinn hat dieses Leben?
An dieser Stelle hat der christliche Glaube viel zu sagen, gerade jetzt zu Ostern. Nämlich dass der Tod nicht das letzte Wort hat, seit Jesus gestorben und wieder auferstanden ist. Sondern dass er uns damit die Tür zum Himmel aufgestoßen hat, ewiges Leben möglich macht für alle, die an ihn glauben.

Das ist die Kraft, die helfen kann, mit dem Tod umzugehen. Und die manchmal sogar so extreme Nächstenliebe möglich macht wie im Fall des Priesters Giuseppe Berardelli (72), der sein Beatmungsgerät an einen Jüngeren abgetreten hat und starb. Weil er wusste, wo es für ihn hingeht.

Bleibt behütet,
Ihr/Euer Johannes Heicke

Palmsonntag: Neuer Konferenzraum, Kirche geöffnet

Liebe Gemeindeglieder und Freund*innen der Bethlehems- und der Johannesgemeinde,

auch die zweite Runde unserer Telefonkonferenz hat gut geklappt, diesmal aufgeteilt nach den Gemeinden. Also haben wir uns für Sonntag wieder verabredet: Für Schwenningdorf um 10:20 nach dem ZDF-Fernsehgottesdienst, für Rotenhagen um 11:15 nach dem WDR-Radiogottesdienst. Natürlich darf man aber auch dabei sein, wenn man den Gottesdienst nicht gesehen oder gehört hat – oder einen ganz anderen. Wer noch Auswahl braucht – hier ist eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die Angebote in der SELK:

https://onedrive.live.com/view.aspx?resid=A0B20B718D9F956A!3043&ithint=file%2cdocx&wdLOR=cB5A29B2B-3753-47FA-90F2-C2308C4456C5&authkey=!AHrwD07AEWtmv7E

ACHTUNG: Die Zugansdaten sind neu! Hier noch mal, wie es geht: Zuerst macht Ihr Euch einen leckeren Kaffee oder ein anderes schönes Getränk. Ab ca. 10:20 ruft Ihr die Nummer 0211 – 49 111 11 an. Danach gebt Ihr (nach Aufforderung) die Konferenznummer 45370# ein und danach die Konferenz-PIN 35086. Und schon könnt Ihr mit mir und anderen reden. Wenn Ihr zu mehreren seid, probiert gern die Freisprechanlage Eures Telefons und wir sehen, ob man Euch trotzdem verstehen kann.

Außerdem hat der Kirchenvorstand entschieden, dass wir ab jetzt die Kirche – wie viele andere christliche Gemeinden auch – sonntags und auch von Karfreitag bis Ostermontag von 10 bis 19 Uhr für das persönliche Gebet öffnen wollen. Vielleicht hat ja wer Lust, reinzuschauen und hier die ausliegende Andacht oder ganz frei zu beten oder einfach nur den über Wochen entbehrten Raum zu genießen.

Und ganz nebenbei könnt Ihr auch gleich den neuen Gemeindebrief mitnehmen, der dann im Eingangsbereich ausliegen wird – für Euch und gern auch für andere.

Liebe Grüße und bleibt behütet,
Ihr/Euer Johannes Heicke

Telefon-Kirchkaffee

Liebe Rotenhagener, Schwenningdorfer und darüber hinaus!

Wie angekündigt, möchte ich für alle, die mögen, während der Corona-Zeit sonntäglich ein Kirchkaffee anbieten. Natürlich nicht in den Gemeinderäumen, sondern als Telefonkonferenz. Im Kirchenvorstand haben wir nämlich überlegt, wie wir möglichst einfach das, was wir als Kirche können, nämlich Gemeinschaft, in Zeichen von Corona pflegen können.

Und es ist wirklich ganz einfach: Zuerst macht Ihr Euch einen leckeren Kaffee der ein anderes schönes Getränk. Ab ca. 10:20 ruft Ihr die Nummer 0211 – 49 111 11 an. Danach gebt Ihr (nach Aufforderung) die Konferenznummer ein. Und dann die Konferenz-PIN. Beides gibt es bei mir (05746-920100 oder j.heicke@selk.de). Und schon könnt Ihr mit mir und anderen reden. Wenn Ihr zu mehreren seit, probiert gern die Freisprechanlage Eures Telefons und wir sehen, ob man Euch trotzdem verstehen kann.

Für den Gottesdienst vorher mache ich Euch drei Vorschläge:

1) Ihr schaut einfach den ganz normalen Fernsehgottesdienst von 9:30 bis 10:15 im ZDF (Deshalb ist auch die Startzeit 10:20 – damit sich die Fernsehgottesdienst-Gucker noch nen Kaffee machen können).

2) Ihr schaut Euch auf Youtube den Gottesdienst der SELK in Arpke an. Der wird leider erst Samstag Abend eingestellt; den Link dazu kann ich Euch also erst heute Abend schicken. Den habt Ihr dann aber morgen früh. Der dauert so ungefähr eine gute halbe Stunde – also ruhig auch schon so um halb zehn anfangen zu gucken Wer Ablauf und Lieder mitlesen oder sogar mitsingen möchte, findet den Ablauf zum ausdrucken unter folgendem Link: https://www.dropbox.com/s/eb2rii6dtn6ms7i/%20L%C3%A4tare%20Haus-Gottesdienst%202020.pdf?dl=0

3) Ihr druckt Euch die hier verlinkte Hausandacht aus, die wir auch unter den älteren Gemeindegliedern verteilt haben. Sie dauert ca. 20 Minuten. Die Lieder können gelesen oder gebetet oder weggelassen werden (Ach ja, und wer sie für ältere Familienmitglieder oder ganz andere Menschen ausdrucken möchte, darf das natürlich gerne).

Also nochmal zusammengefasst: Gottesdienst gucken/lesen, Kaffee machen, anrufen, Gemeinschaft haben. So einfach.

Das Ganze ist ein großes Experiment. Wenn irgendwas nicht klappt, meldet Euch per Mail, Handy oder WhatsApp. Und gebt mir auch gern hinterher eine Rückmeldung, wie es Euch gefallen hat oder dass Ihr leider nicht reingekommen seid in die Konferenz oder die Gottesdienste und was wir beim nächsten Mal besser machen können.

Liebe Grüße, ich freu mich drauf,
Euer Johannes

Corona

Liebe Gemeindeglieder und Freund*innen der Bethlehems- und der Johannesgemeinde,

wie praktisch alle anderen Gemeinden in der Region gehen auch wir den Weg, Nächstenliebe durch Distanz auszudrücken und bis auf Weiteres – schmerzlich – auf sämtliche Gemeindeveranstaltungen zu verzichten.

Allerdings fallen die Gottesdienste nicht aus, sondern werden in den virtuellen Raum verlegt. Für alle, die einen Internetzugang und ein Telefon haben und beides bedienen können, wird es am Sonntag die Möglichkeit geben, zu einem festgelegten Zeitpunkt gemeinsam eine Online- oder Fernseh-Predigt zu schauen und sich dann danach in einer Telefonkonferenz über das Gehörte auszutauschen – so eine Art Kirchkaffee am Telefon. Genauere Informationen dazu gibt es im Lauf der Woche.

Für ältere Gemeindeglieder soll es auch gedruckte Predigten geben, die verteilt werden sollen. Wer sich an der Stelle bei der Verteilung engagieren möchte oder die Predigten für seine Angehörigen ausdrucken kann, kann sich gern bei mir melden.

Schließlich hat ein Pfarrer unserer Kirche eine Video-Passionsandacht aufgenommen, die ich Euch empfehlen möchte. Das Drumrum, die Ton- und Aufnahmequalität und die Form der Andacht sind nicht unbedingt bombig. Aber den Inhalt der Ansprache finde ich sehr gut – Mut machend für die Corona-Wochen und -Monate, die da vor uns liegen.

Liebe Grüße und bleibt behütet,
Ihr/Euer Johannes Heicke